TROTZKOPFDUMM 15.02.2020_33

martingehrigkfertig

Preise Kunstbühne

20 verfügbar
+
In den Warenkorb

* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

“Trotzkopfdumm” ist der Künstlername des Singer/Songwriters, Autoren und Fotografen Martin Gehrigk.
In dem Programm „Töne.Texte.Bilder“ präsentiert er zum ersten Mal eigene Songs, eigene Texte und eigene Fotos, mischt sie, kombiniert sie, stellt sie gegeneinander. Das Engagement im Lea-Drüppel-Theater erfüllt einen Traum von Martin Gehrigk, lebt er doch in Haltern und ist schon deshalb mit diesem besonderen Bühnenort innig verbunden.

Martin Gehrigk blickt auf ein bewegtes Musiker-Leben zurück, in dem er schon beinahe alles gemacht hat, was mit Tasten zu tun hat und vieles, was eine Gitarre braucht. Von einer klassischen Klavierausbildung ausgehend, war er danach Liedermacher und tourte zusammen mit dem Gitarristen Thomas Hölscher. Er war Kirchenorganist und Barpianist. Er war Keyboarder in einer Rockband, Solo-Sänger in einer Bigband und der Bariton in dem überregional bekannten Vocal-Jazz-Quartett „Four and More“. Einem größeren Publikum wurde er bekannt durch seine Vertonungen von bekannten Gedichten großer Schriftsteller von Shakespeare über Goethe, Heine, Rilke, bis zu Robert Gernhardt. Besondere Beachtung fand sein Heine-Programm zum 150 Todestag von Heinrich Heine.

Über seine CD „Lyrik lebt“ schrieb das Jazz-Podium: „Selbst relativ sperrige Texte wie die Ringelnatz‘sche „Schnupftabakdose“ und Benns „Ein Wort“ aus der 1948 erschienenen Sammlung „Statische Gedichte“ kommen [...] subtil und eingängig, anspruchsvoll und zugleich leichtfüßig daher. Rilkes „Panther“ korrespondiert plötzlich mit Drostes Gedicht “Ich bin ein toleranter Panther“, Goethes „Mailied“ wird (endlich!) tatsächlich zum zum Lied. [...] Ja: Lyrik lebt! Diese CD sollte zum Pflichtstoff im Deutschunterricht werden. [...]“

Höhepunkt dieser Phase war sicherlich ein legendäres Konzert der New York Voices im Theater Marl, in dem Martin Gehrigk zusammen mit diesen vier AusnahmesängerInnen seine Vertonung von Goethes „Ein Gleiches“ performte.

Das aktuelle Programm nun ist etwas ganz Neues. Es präsentiert Gehrigks eigene Songs, Texte aus seinem Blog und eigene Fotos. Die Musik von Martin Gehrigk atmet sein ganzes musikalisches Erfahrungsspektrum: Den Variantenreichtum des Jazz, die Melancholie des Blues, das Leichtfüssige des Pop. Man hört das alles und doch hört man vor allem: Gehrigk. Seine Musik ist unverwechselbar. Ebenso wie seine Texte. Sie sind manchmal frech. Manchmal traurig. Manchmal beides zugleich. Es sind Gedichte, Geschichten oder einfach Nachdenk-Texte, die sich an Erlebtem entzünden. Die Fotos illustrieren oder irritieren oder öffnen auf andere Art Türen zur Inspiration.

Man darf sich auf einen abwechslungsreichen und berührenden Abend freuen.

Das Theater

Lea Drüppel Theater

Zaunstraße 2 | 45721 Haltern am See 

Infos zu den Ticketpreisen

Wir haben bei unseren Veranstaltungen in der Regel drei Preiskategorien:

  • Standard Preis
  • Ermässigter Preis
    Schüler/innen, Studenten/innen, Rentner/innen, Menschen mit Behinderung, Vereinsmitglieder/innen
  • Kinder bis 14 Jahren

Share

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.